TG Voerde 1862 e.V. Basketball

2. Herren verlieren trotz guter Leistung gegen Witten Baskets

Nach den letzten eher pomadigen Spielen zeigten die Voerder gegen den Tabellenzweiten endlich wieder eine richtig gute Vorstellung. Die ersten Minuten gehörten jedoch den Gästen aus Witten, die zur sonntäglichen Mittagszeit wacher aufs Feld gingen und sich nach 3 Minuten mit 8:2 leicht absetzen konnten. Nach kleinen Umstellungen in der Offence brachten Florian Bärenfänger und der bärenstarke Daniel Szymura die Voerder wieder ins Spiel. Dennoch fiel in ungewohnter Umgebung nichts von aussen und die Wittener Centergarde nutzte ihren körperlichen Vorteil

Weiterlesen

2. Herren mit Turnoverfestival in Sprockhövel

Kreisliga-Herren: TSG Sprockhövel – TG Voerde 2 25:40 Den Pflichtsieg konnten die Voerder einfahren, das war jedoch die einzige erfreuliche Erkenntnis des Abends. Gegen das Schlusslicht aus Sprockhövel konnten die Voerder nur in den ersten Minuten ihre Schnelligkeit ausspielen und sich mit 12:2 absetzen. Es wurde munter gewechselt, wodurch der Rhythmus völlig verlorenging. Dazu kamen kopflose Aktionen der Akteure, so dass am Ende des Abends mehr Turnover als Punkte zu verzeichnen waren. Zusätzliche Anmerkung: während des gesamten Spiels kamen die

Weiterlesen

2. Herren überzeugen gegen Sprockhövel

TG Voerde 2 : TSG Sprockhövel 91:30 (15:8; 25:3; 25:9; 26:10) Mit einem vollen Kader wollte sich die Voerder Zweitvertretung an der Tabellenspitze festsetzen. Bereits in der 1. Minute setzten sich die Voerder mit 4:0 ab, doch es war noch viel Sand im Getriebe. Gegen die robust stehenden Gäste aus Sprockhövel suchte das Team immer wieder die schwierigen Abschlüssen und zeigte sich zu hektisch im Abschluß. So landeten zahlreiche Möglichkeiten nicht im Ziel und hielt die Gäste selbstverschuldet im Spiel.

Weiterlesen

2. Damen: Routine siegt über Nachwuchs

TG Voerde 2 : TSV Hagen 2 66:63 (24:12; 18:21; 9:15; 15:15) „Die Damen mögen es halt nicht langweilig“ war das Resume des Coaches nach dem knappen Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Hagen. Nach dem Buzzerbeater-Sieg gegen Iserlohn, der knappen Overtime-Niederlage gegen den Tabellenführer aus Haspe, dem Last-Minute-Sieg gegen Boele war es nun das 4. Spiel mit einem Herzschlagfinale. Die Gäste vom TSV Hagen spielen mit einer ausgeglichen, jungen Mannschaft, die ihre ersten Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln. Das Hinspiel, allerdings

Weiterlesen

2. Damen auch in Boele siegreich

SG VfK Boele-Kabel 2 : TG Voerde 2 46:57 (12:15; 8:18; 10:15; 16:9) In einem freundlichen Aufeinandertreffen der routiniertesten Teams der Liga konnten die Voerder Damen auch das Rückspiel gegen die Boelerinnen gewinnen. Von Beginn an zeigte sich, dass die Voerderinnen den ausgeglicheneren Kader besitzen. Immer wieder wurden die Missmatches auf dem Feld ausgenutzt und schnell eine Führung herausgespielt, die nicht mehr aus der Hand gegeben wurde. Gleich 4 Spielerinnen punkteten zweistellig, besonders erfreulich war die Leistung von Kira Zerkowski,

Weiterlesen

2. Damen : Nicola Möllers Buzzer-Beater sorgt für den Sieg gegen Iserlohn

TuS Iserlohn 2 : TG Voerde 2 43:45 (13:9; 8:7; 10:12; 12:17) Mit einem fetten Grinsen im Gesicht verließen die Mädels um Coach Markus Eicker die Halle im kalten Iserlohn. Nach einem über weite Teile nicht schönen, aber spannenden und kampfbetonten Spiel gelang den 2. Damen die Revanche für die knappe Niederlage aus dem Hinspiel. Die Voerderinnen mussten auf die erkrankte Franka Lange verzichten, die nur für den absoluten Notfall die Reise ins Sauerland angetreten ist, womit Enja Hoppe den

Weiterlesen

2. Damen gewinnen Nachholspiel in Gevelsberg

SE Gevelsberg 2 : TG Voerde 2 32:60 (6:19, 10:16, 7:16, 9:9) Von Beginn an nutzten die Voerderinnen Ihre körperliche und spielerische Überlegenheit gegen die jungen Gevelsbergerinnen aus und starteten mit einem 12:0 Lauf. Gegen die aggressive Zone der Gastgeber wurde der Ball gut laufen gelassen und die dadurch entstehenden Räume von den Flügeln und Centern immer wieder genutzt. Das ganze Spiel konnte beruhigt durchgewechselt werden, ohne dass es den Spielfluss grossartig zerstörte. Ihr bestes Spiel der Saison zeigte Tami

Weiterlesen
1 2